Studium generale - 21. Semester - Mittwochvormittag

Der "rote Faden" in diesem Semester:
Auch am Mittwochvormittag dreht sich in diesem Semester vieles um die Freiheit: um das problematische Verhältnis Chinas zu den Menschenrechten, um die Dimension persönlicher Freiheit in sozialen Netzwerken, um die Thesen der Gehirnforschung zur Frage, wie frei wir als Menschen eigentlich sind in unseren Entscheidungen. Zudem geht es um die persönliche Freiheit, den eigenen Lebensstil nachhaltig zu gestalten. Dafür werden gute Gründe vorgestellt sowie Möglichkeiten der Umsetzung. Das Thema Kernphysik, zweiter Teil, gibt Ihnen genügend Fachwissen, sich eine eigene Meinung zum Thema Kernkraft zu bilden.


China : Kollektiv oder individuelle Freiheit?

China erscheint uns nicht als Hort persönlicher Freiheit, vielmehr scheinen stets die Erfordernisse der Gemeinschaft Priorität zu genießen.
Wodurch entstand dieser Vorrang der "gesellschaftlichen Harmonie " vor dem Recht des Einzelnen und welche Rolle spielten dabei die sozio-ökonomischen Bedingungen in China? Wie haben darüber hinaus altchinesische Denker wie Konfuzius die Rolle des Individuums geprägt und wie definierten andere chinesische Philosophen die persönliche Freiheit? In wieweit konnte Mao Zedong bei seinen politischen Kampagnen auf bestehende Denkmuster der Chinesen vertrauen und wie verhält sich die heutige Regierung der Volksrepublik China zur individuellen Freiheit und den Menschenrechten?

Dr. Martina Egle-Schäferling, Politologin, Sinologin
Mi., 4.10., 25.10., 8.11., 3 x, 10.00 - 12.00 Uhr
Ortszentrum, Hofmarkweg 7, vhs-Raum 3


Green Economy
Nachhaltiger Lebensstil - Die Freiheit nehme ich mir

Nachhaltigkeit gilt als das Zukunftsprinzip unserer Gesellschaft. Doch wie sieht ein nachhaltiger Lebensstil aus? Was muss ich dazu wissen?
Ausgehend von der forstlichen Nachhaltigkeit sollen verschiedene Bereiche unseres Lebensstils, wie z.B. Energie, Mobilität, Lebensmittel, Papier, Erholungsnutzung, die sich auf die Natur auswirken, analysiert werden und Lösungen für nachhaltiges Verhalten gefunden werden.

Dr. Rudolf Nützel, Forstwissenschaftler, Umweltbildner
Mi., 11.10., 18.10., 2 x, 10.00 - 12.00 Uhr
Ortszentrum, Hofmarkweg 7, vhs-Raum 3


Italienische Barockmusik
Stellen Sie sich einen römischen Brunnen vor, vielleicht die berühmte "Fontana di Trevi". In ihr strömt und ruht alles zugleich. Sie dient uns als wunderbares Bild des Barock, der die lebendige Wiederkehr des Gleichen im Wechsel der Erscheinungsfülle gestaltet. In einem Streifzug durch die italienische Barockmusik wollen wir uns berühmten Komponisten wie Monteverdi, Lully, Vivaldi und Pergolesi widmen und in ihren Werken den typischen Barockstil entdecken lernen. Freuen Sie sich auf einen zweitägigen Ausflug in die italienische Barockmusik, erfüllt von stilisiertem Pathos und geprägt vom Generalbass, der gleich des römischen Brunnens unaufhörlich dahinfließt und den Untergrund für die konzertanten Stimmen abgibt.

Daniela Groth
Mi., 15.11., 22.11., 2 x, 10.00 - 12.00 Uhr
Ortszentrum, Hofmarkweg 7, vhs-Raum 3


Freiheit - ein Irrtum?
Von Kant zur Gehirnforschung
Die vernetzte Welt mit exzessiver Datensammlung und intelligenten Computern, in die wir uns immer mehr freiwillig verstricken, lässt ein grundsätzliches philosophisches Problem zu Tage treten: Wie frei bin ich in meinen Handlungen? Untersuchungen belegen, dass eine Analyse von ein paar Dutzend Likes einer Person auf Facebook genügt, um deren politische Einstellung, sexuelle Orientierung oder ethnische Zugehörigkeit mit 95-prozentiger Genauigkeit vorauszusagen. Und Facebook ist nicht die einzige Datenkrake von Big Data. Der gläserne Mensch ist berechenbar wie eine Sonnenfinsternis. Freiheit nur eine Einbildung? In diesem Kurs lernen Sie die wichtigsten philosophischen Theorien über Freiheit kennen. Von Kant über Schopenhauer erfahren Sie grundlegende Freiheits-Begriffe. Anschließend werden diese mit Erkenntnissen aus der Hirnphysiologie verglichen. Sie werden sehen: es wird spannend.

Thomas Mandl M.A., Philosophie
Mi., 29.11., 13.12., 2 x, 10.00 - 12.00 Uhr
Ortszentrum, Hofmarkweg 7, vhs-Raum 3


Neoexpressionismus und die "Neuen Wilden"
Die Stilrichtung des Neoexpressionismus bildete sich in den 60er Jahren heraus als Abkehr vom vorherrschenden Informel. Figürliche Malerei, expressive Farbigkeit und die Rückkehr zu einer persönlichen Bildsprache setzten sich von der abstrakten Malerei der Zeit ab. Auch für die "Neuen Wilden" der 80er Jahre waren die freie, gestische Figuration, spontane malerische Gesten und Graffitielemente kennzeichnend. Die eigentlich schon totgesagte Malerei äußert sich hier in expressiven und sinnlichen Formensprache.

Friederike Breier M.A., Kunsthistorikerin
Mi., 6.12., 31.1., 7.2., 3 x, 10.00 - 12.00 Uhr
Ortszentrum, Hofmarkweg 7, vhs-Raum 3


Angewandte Kernphysik II
Eine Fortsetzung des ersten Teiles.

Dr. Christine S. Botzler, Dipl. Physikerin
Mi., 10.1., 17.1., 24.1., 3 x, 10.00 - 12.00 Uhr
Ortszentrum, Hofmarkweg 7, vhs-Raum 3


Die Dozenten im 21. Semester am Mittwochvormittag:

Dr. Martina Egle-Schäferling, Politologin, Sinologin
Dr. Rudolf Nützel, Forstwissenschaftler
Daniela Groth
Thomas Mandl M.A., Philosophie
Friederike Breier M.A., Kunsthistorikerin
Dr. Christine S. Botzler, Dipl. Physikerin


Informationen:
ab Mi. 4.10., 10.00 - 12.00 Uhr, 15x
max. 25 Teiln., EUR 125,- , Paarermäßigung: 110,- EUR/Pers.
Ortszentrum, Hofmarkweg 7, vhs-Raum 3

Beginn:Mittwoch, 04. Oktober 2017
Ende:21. Februar 2018
Uhrzeit:von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Dauer:14 +1 Termine

Nummer:10003
Ort:
Ortszentrum, Hofmarkweg 7, vhs-Raum 3
Gebühr:
125,00 €
Paarermäßigung: 110,- EUR/Pers.
Dieser Kurs kann nicht mehr online gebucht werden. Bitte erfragen Sie unter 089 / 66 54 76 - 10 ob eine Teilnahme noch möglich ist.
Diesen Kurs empfehlen

Weitere Kurse von Daniela Groth

KurstitelBeginnKursnr.
Studium generale - 22. Semester - Mittwochvormittag
Mi 07.03.1810003
Lucia di Lammermoor von Gaetano Donizetti Operneinführung
Fr 11.05.1813010
 
 
Jetzt anmelden!
Sie erreichen uns:
Montag bis Freitag
Montag und Donnerstag    
10.00 bis 12.00 Uhr
17.00 bis 19.00 Uhr
Volkshochschule
Unterhaching e.V.