Italienische Künstlergärten
Von den Medici bis heute - Streifzüge in der Toskana und nach Südtirol -
die Uffizien in Florenz
Mittwoch, 11.10. bis Sonntag, 15.10.2017
Busreise

Wer an die Toskana denkt, verbindet mit dieser Kulturlandschaft Italiens zauberhafte Hügelketten mit silbrig glänzenden Olivenbäumen oder endlose Weinplantagen. Lohnenswert ist es, die Toskana einmal aus anderen Blickwinkeln kennen zu lernen und sich auf die Spuren der Villen, Parks und Gärten zu begeben, die in dieser Land-schaft seit der Renaissancezeit der Medici bis zu den Künstlerparks der Gegenwart eine reiche Tradition haben. Während die Medici im 16.Jh. nach Lust und Laune, Jahreszeit und Jagdsaison ihre Landsitze mit den wundervollen Gartenanlagen bewohnten, öffnen Künstler der Gegenwart ihre Ländereien als reizvolle Skulpturengärten für alle.
Diese künstlerische Vielfalt hat sich bis in die Gegenwart hinein bewahrt: beachtlich ist die Zahl der "Museen unter freiem Himmel", die in weiträumigen Parks Kunst der Moderne präsentiert und einen Bogen zwischen Kunst und Natur in einzigartiger Weise spannt. Die Toskana hat die größte Anzahl an Parks, die der Kunst gewidmet sind, im ganzen Land. Zu ihren schönsten Beispielen zählen der farbenfrohe "Giardino dei Tarocchi" der Künstlerin Niki de Saint Phalle, der "Parco Sculture del Chianti" oder der Skulpturenpark des Schweizer Künstlers Daniel Spoerri.
Wir machen zudem den Reiseweg zum Ziel und besuchen in Bologna das dortige Museum für moderne Kunst. Die Rückreise führt uns nach Meran, wo wir die "Merano Arte" besuchen, die wechselnde Ausstellungen zur zeitgenössischen Kunst und Architektur zeigt.

1.Tag: Bologna und das "MAMbo" - Museo d'Arte Moderna di Bologna

Abfahrt ab KUBIZ Unterhaching gegen 7 Uhr
Auf dem Weg zur zeitgenössischen Kunst, die sich in den Künstlergärten der Toskana widerspiegelt, besuchen Sie das große Museum für zeitgenössische Kunst in Bologna, das MAMbo. In verschiedenen Themen-Abteilungen machen Sie eine Zeitreise in die 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts.
Abendessen und Übernachtung in Arcidosso, Park Hotel Spa und Resort****, Raum Grosseto

2.Tag: Der Skulpturengarten im Chianti - Mittagessen auf dem Bauernhof - Künstlerpark des Daniel Spoerri

Ausflug nach Pievasciata, das im malerischen Weinbaugebiet der Region Siena liegt. Hier erwartet Sie im "Parco Sculture del Chianti" eine farbenfrohe und ständige Ausstellung zeitgenössischer Kunstwerke in einem Eichenwald mit einer Ausdehnung von 13 Hektar. Mal ist es z.B. ein "zerbrochener Regenbogen", mal ein Irrgarten aus Glasbausteinen, das einen in Bann zieht. Manches hängt im Baum, anderes ist nur eine Kreation aus Geräuschen.
"Integration von Kunst und Natur" lautete das Motto, als der Park 2004 angelegt wurde. Künstler aus mehr als 20 Ländern aller fünf Kontinente sind hier vertreten.
Zur Mittagspause: Kleines Mittagessen auf einem Bauernhof.

Weiterfahrt durch die Hügellandschaft der Toskana in den Künstlerpark von Daniel Spoerri in der Gemeinde Seggiano, in dem die umfangreiche Sammlung des Schweizer Künstlers ausgestellt ist.
Er befindet sich auf einem reizvollen Gebiet von 16 Hektar Land, auf dem Skulpturen und teils verspielte Objekte von ca. 50 gegenwärtigen Künstlern präsentiert werden.

Besonders prägnante Beispiele sind das "Gatter der Einhörner", das vom Hügel aus auf das antike Dorf Seggiano schaut, die bronzenen "Nove aspetti astrologici" (Neun astrologische Aspekte) oder Spoerris turmhoher Brunnen aus Fleischwölfen. Auf schmalen Wegen geht es durch Wiesen, über leichte Hügel oder durch kleine Waldflecken. Dabei stößt man immer wieder auf Skulpturen von Spoerri und anderen Künstlern.
Von hier aus geht es am frühen Abend zurück in Ihr Hotel.
Abendessen und Übernachtung in Arcidosso.

3.Tag: Skulpturenpark von Piero Bonacina - Vom "Garten der Töne" in ein farbiges Erlebnis: der "Giardino dei Tarocchi"

Den Auftakt setzt ein Besuch im reizvollen Bergort Montegiovi, wo Sie den Kunstgarten des italienischen Bildhauers Piero Bonacina besuchen, der stilistisch nicht einzuordnen ist. Manche seiner Werke erinnern an Constantin Brancusi, Henry Moore oder Marcel Duchamp.

Den Nachmittagsauftakt setzt ein Besuch im "Garten der Töne" des Künstlers Paul Fuchs in Boccheggiano bei Montieri. Mehr als 20 Skulpturen aus Eisen, Bronze und Kupfer sind so positioniert sind, dass sie Töne erzeugen und sich gleichzeitig harmonisch in ihre Umgebung einfügen.

Von hier aus geht es durch die Hügellandschaft der Toskana nach Capalbio in den wunderbaren 2 ha großen Giardino dei Tarocchi (Tarotgarten), wo die französische Künstlerin Niki de Saint Phalle, Lebensgefährtin des Schweizer Bildhauers Jean Tinguely, ihrer Kreativität Ausdruck gegeben hat, indem sie 22 knallbunte und teilweise riesige Phantasiewesen der Tarotkarten ausgestellt hat (Die Päpstin, das Glücksrad, den Turm...)... eingerahmt von der traumhaften Landschaft der Maremma, mit Blick auf die Küste. Die Großfiguren sind begehbar, haben Treppen auf dem Rücken oder Türen im Mund. Dazwischen stehen sich drehende, rasselnde, wasserspeiende Phantasiemaschinen von Jean Tinguely.
Abendessen und Übernachtung in Arcidosso.

4.Tag: Florenz und die Uffizien - Rosengarten mit Skulpturen

Weiterreise nach Florenz. Ihr Besuch ist einer der größten Gemäldegalerien der Welt gewidmet, den Uffizien. Die Uffizien-Galerie bietet Ihnen einen breiten Überblick über die Malerei der Florentiner Schule, die im 13. Jh. mit Cimabue und Giotto beginnt, zeigt wesentliche Werke der Gotik u.a. von Fra Angelico und setzt einen deutlichen Schwerpunkt in jener Ära, die von der Florentiner Herrscherfamilie Medici gefördert wurde: in der Renaissance mit Werken Leonardos ("Verkündigung an Maria") bis zu Botticellis "Geburt der Venus". Diese beiden Werke zeigen beispielhaft einen ersten "zaghaften" Umgang mit dem Thema Landschaft, wenn auch eher als Phantasie.

Der weitere Verlauf des Nachmittags ist erneut einem Künstlerpark gewidmet. Der Rosengarten in Florenz unterhalb der Piazzale Michelangelo ist die perfekte Oase der Ruhe, Stille und Entspannung. Sie verbindet Kunstwerke des belgischen Künstlers Folon, mit Rosen und atemberaubenden Panoramaaussichten über die ganze Stadt... ein zusätzliches Florenz-Feeling. Im Garten sind über 400 verschiedene Rosenarten zu Hause, 1000 botanische Pflanzenarten, Zitronen und andere Gewächse, ein japanischer Garten und Skulpturen des Künstlers Jean-Michel Folon, die ganz verspielt überall verstreut stehen.
Abendessen und Übernachtung in Bazzano (Hotel Alla Rocca****)

5.Tag: Meran und die Kunst der Moderne

Sie machen den (Heim)weg zum Ziel und besuchen in Meran die aktuelle Ausstellung der Merano Arte. Die Ausstellungen zeitgenössischer Kunst und Architektur befinden sich in einem restaurierten Haus der Meraner Altstadt. Geboten werden während Ihres Aufenthaltes folgende Ausstellungen:

Lorenzo Scotto di Luzio
Werke des zeitgenössischen Künstlers

Armando Ronca
Architekt der Moderne in Südtirol

Von hier aus treten Sie die Heimreise an.
Ca. 21.00 Uhr Ankunft Unterhaching.

LEISTUNGEN

- Fahrt im modernen Reisebus (der Firma Burgmayr Otterfing)
- Reiseleitung vhs Unterhaching ab/bis Unterhaching: Barbara Sporrer M.A.
- Unterschiedliche Reiseführer in Italien, je nach Lizenzrecht der jeweiligen Orte
- 3 Übern. / Frühstück im ****-Hotel in Arcidosso); 1 x im ****-Hotel in Bazzano (Bologna)
- Doppelzimmer mit Bad oder Dusche / WC
- 4 Abendessen im Hotel (exkl. Getränke)
- 1 Mittagessen auf einem Bauernhof (exkl. Getränke)
- Eintritt und Führung im Museum der Modernen Kunst Bologna
- Eintritt und Führung Chianti-Skulpturenpark / Pievasciata
- Eintritt und Führung im Künstlerpark von Daniel Spoerri / Seggiano
- Führung im Kunstgarten des italienischen Bildhauers Piero Bonacina
- Eintritt im "Garten der Töne" des Künstlers Paul Fuchs / Boccheggiano bei Montieri
- Eintritt und Führung Giardino dei Tarocchi (Tarotgarten)
- Eintritt und Führung Uffizien (Thematische Führung: Die Renaissance und die Rolle der Künstler)
- Besuch im Rosengarten / Florenz
- Eintritt und Führung Merano Arte
- Mindestteilnehmerzahl 20

ENDPREIS PRO PERSON:
im Doppelzimmer: 1.375,- €
EZ-Zuschlag pro Nacht 31,- €

Anmeldungen möglichst bis 10. August 2017

Unsere Hotels:

Hotel PARK HOTEL SPA & RESORT**** in Arcidosso (Grosseto) http://offertehoteltoscana.com

Hotel ALLA ROCCA**** in Valsamoggia, loc. Bazzano (Bologna) www.allarocca.com

Reisebegleitung ab Unterhaching: Barbara Sporrer M.A., vhs Unterhaching
Veranstalter ist das IBK Institut für Bildung und Kulturreisen GmbH in Henstedt-Ulzburg.

Das genaue Reiseprogramm finden Sie auf unserer Homepage unter www.vhs-unterhaching.de oder wir schicken es Ihnen auch gerne zu. Ein Anruf bei uns genügt: 089/665476-10

Beginn:Mittwoch, 11. Oktober 2017
Ende:15. Oktober 2017
Uhrzeit:von 09:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Dauer:5 Termine

Nummer:13127
Ort:
Treffpunkt und Abfahrt am KUBIZ, Schulstraße
Gebühr:
entfällt
Diesen Kurs empfehlen

Weitere Kurse von Barbara Sporrer M.A.

KurstitelBeginnKursnr.
Studienreise zur Documenta 14 nach Kassel Weltausstellung zeitgenössischer Kunst 7. bis 9. Juli 2017
Fr 07.07.1713121
Hörpfade Unterhaching - Auftakt Unterhachinger Geschichte(n) hörbar machen
Mi 31.05.1713008
Hörpfade Unterhaching - Workshop 1 Unterhachinger Geschichte(n) hörbar machen
Sa 15.07.1713013
Der Golf von Neapel und die Amalfi-Küste Studienreise zu den Kunstschätzen Kampaniens
So 09.04.1713124
"Skulptur Projekte Münster trifft Documenta 14 in Kassel" Studienreise zur Weltausstellung zeitgenössischer Kunst in Kassel mit Besuch der Skulptur-Projekte in Münster Donnerstag, 6.7. bis Sonntag, 9.7.2017
Do 06.07.1713126
 
 
Mit unserer Suchfunktion finden Sie einfach und bequem die passende Veranstaltung!
Sie erreichen uns:
Montag bis Freitag
Montag und Donnerstag    
10.00 bis 12.00 Uhr
17.00 bis 19.00 Uhr
Volkshochschule
Unterhaching e.V.